Schmuck

Warum läuft Schmuck an?- 925er Silber, 333er Gold, Modeschmuck

Sicherlich hast du dich schon öfters gefragt: „Warum läuft Schmuck an?“ beim Betrachten deiner Schmucksammlung.

Die Gründe, weswegen Schmuck anläuft, liegt an den verwendeten Metallen, mit denen das Schmuckstück angefertigt wurde. In dem folgenden Artikel erkläre ich welche Metalle und deren Legierungen es sind.

925er Silber auch Sterlingsilber genannt

Warum läuft Schmuck an, aus 925er Silber?

925er Silber ist eine Legierung aus Feinsilber und reinem Kupfer. Es besteht aus 925/ 1000 Teilen aus Feinsilber und 75/ 1000 Teilen Kupfer, die zusammengeschmolzen (legiert) werden.

Kupfer wird von dem Luftsauerstoff angegriffen und es oxidiert an der Oberfläche. Es läuft sozusagen an. Auch Silber wird von den Bestandteilen in der Luft angegriffen. Doch es sind hier die Schwefelverbindungen und nicht der Sauerstoff dafür verantwortlich. Es kann auch sein, dass sich das Silber beim Tragen auf der Haut von Menschen sich schnell verfärbt. Dies ist von der Zusammensetzung des Hautschweißes des Trägers oder der Trägerin abhängig.

Ohrstecker aus Silber

Silberohrstecker mit Emaille und Peridots.

Was kann ich gegen das Anlaufen von Silberschmuck machen?

Eine Möglichkeit besteht darin, dass du den Silberschmuck regelmäßig mit einem Silberputztuch*  reinigst. Trägst du deinen Schmuck eine längere Zeit nicht, kannst du ihn in einer Luftdichten Plastiktüte aufbewahren.

Jedoch ist Vorsicht bei Zuchtperlen oder Opalen geboten, die im Schmuckstück verarbeitet sind. Hier sind luftdicht schließende Plastiktütchen kontraproduktiv. Perlen können ihren Glanz (Lüster) und Opale ihr Farbspiel bei solch einer Lagerung verlieren. Deswegen ist es besser, wenn du solch Schmuckstücke mit einem Putztuch pflegst.

Ich habe gute Erfahrung mit folgendem Silber- und Goldputzmittel gemacht. Es ist frei von Säuren und Laugen. Daher ist es für das Reinigen von Schmuckstücken mit empfindlichen Materialien wie Zuchtperlen, weichen Edelsteinen und Emaille geeignet.

 Du kannst es über Amazon* bestellen.

Warum läuft Schmuck an, Silber, Gold, Putzmittel, Reinigung, Poliercreme

Silber Gold Polish

Dieses Putzmittel verwende ich gerne zur Reinigung meiner Schmuckstücke.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, dass du die Oberfläche deines Silberschmuckstücks metallisch beschichten lassen kannst. Dies geschieht mittels eines elektro- chemischen Beschichtungsverfahrens (Galvanisieren). Als Metall wird dazu Rhodium verwendet, das von der Farbe dem Silber ähnlich aussieht. Rhodium gehört zu den sogenannten Platinmetallen. Es hat den Vorteil, nicht von Umwelteinflüssen angegriffen zu werden.

Hier empfehle ich dir dich bei einem Goldschmied, Schmuckdesigner oder Juwelier genau nach den Konditionen zu erkundigen. Er kann dann einen Kostenvoranschlag für deine zu beschichtenden Schmuckstücke machen und die Beschichtung durchführen lassen.

Warum läuft Schmuck an- 333er Gold

Warum läuft Schmuck an, aus 333er Gold?

Metalllegierungen, die als 333er Gold gestempelt sind, bestehen aus einem Drittel aus Feingold. Die anderen Metalle sind Kupfer und Feinsilber. Die unterschiedlichen Goldfarben machen aus, wieviel Feinsilber oder Kupfer in der Legierung enthalten ist.

 

Wie ich schon im Abschnitt über Silberschmuck geschrieben habe, sind Silber und Kupfer nicht gegenüber Umwelteinflüssen beständig. Feingold ist dagegen beständig. Jedoch macht es nur ein Drittel dieser Legierung aus. Das hat zur Folge, dass diese Legierung nicht gegenüber Umwelteinflüssen beständig ist.

Was kann ich gegen das Anlaufen von Goldschmuck machen?

Genauso wie den Silberschmuck kannst du den Goldschmuck mit entsprechenden Pflegetüchern und Putzmitteln reinigen. Die Informationen dazu findest du ebenfalls unter dem Abschnitt für Silberschmuck.

Weiterhin kannst du deinen Goldschmuck mit einer höheren Legierung vergolden lassen. Besonders robust und langlebig sind Schmuckstücke, die zuerst mit einer Feingoldschicht plattiert wurden. Die Plattierungsschicht ist dicker als die einer Vergoldung. Danach kann die Feingoldschicht des Schmuckstücks mit einer gewünschten Farbvergoldung behandelt werden.

Auch hier geben dir Goldschmied, Schmuckdesigner oder Juwelier gerne Auskunft über zusätzliche Kosten und Verfahren zur Vergoldung an.

Armband aus 333 Gold

Dieses Armband ist aus meiner privaten Schmucksammlung.

Die dritte Möglichkeit als Kundin, die gerne Goldschmuckträgt, besteht darin gleich in höhere Goldlegierungen wie 585er oder 750er Gold zu investieren. Beide Legierungen haben einen ausreichend hohen Goldanteil, so dass sie gegenüber Umwelteiflüssen beständig sind.

Auf den ersten Blick mögen dir diese Goldlegierungen teurer erscheinen. Jedoch gibt es keine weiteren Kosten, da sie nicht zusätzlich vergoldet werden brauchen.

Warum läuft Schmuck an- Modeschmuck

Zumeist besteht Modeschmuck aus günstigen Metallen und Metalllegierungen. Diese sind oftmals zusätzlich beschichtet worden.

Als Schmuckdesignerin kann dir einen kleinen Einblick in die unterschiedlichen Metalle, die für Modeschmuck verwendet werden, geben. In erster Linie verarbeite ich selbst Silber, Kupfer und Gold zu Schmuckstücken.

Welche Metalle werden für Modeschmuck verwendet und welche laufen davon an?

Stahl wird oftmals für Modeschmuck verwendet. Dieser wird verkupfert und dann mit weiteren Buntmetallen beschichtet. Im Lauf der Zeit nutzt sich die Metallbeschichtung ab. Die Oberfläche des Schmuckstücks sieht unansehnlich aus. Die verschiedenen Metalle laufen durch die Einflüsse von Luft und Haut des Trägers an.

Eine professionelle Aufarbeitung dieser Schmuckstücke können Schmuckdesigner oder Goldschmiede nicht durchführen, da sie die Ressourcen nicht dafür haben. Zusätzlich würden die Kosten dafür die ursprünglichen Herstellungskosten weit übersteigen.

Hartzinn ist eine Kupfer- Zinn- Legierung, die für die Herstellung von Modeschmuck verwendet wird. Der Anteil von Zinn liegt zwischen 85 und 96 Prozent des Gesamtanteils. Der Rest der Legierung ist Kupfer. Genauso wie Kupfer und Stahl ist Zinn gegenüber Umwelteinflüssen nicht beständig.

Zudem hat Zinn die Eigenschaft das es die Oberfläche von Edelmetallen wie Gold und Silber angreift. Meine dringliche Bitte daher an dich ist: lagere niemals deinen Modeschmuck mit deinem wertvollen Schmuck aus Edelmetallen zusammen. Verwende außerdem niemals Putztücher, mit denen du Edelmetalle reinigst, zur Reinigung von Zinnschmuck.

Kaputte und unansehnliche Modeschmuckstücke landen daher im Müll. Magst du dennoch nicht auf günstigen Modeschmuck verzichten, rate ich dir zu Schmuck aus Titan oder Edelstahl. Sowohl Titan als auch Edelstahl sind gegenüber Umwelteinflüssen stabil und laufen nicht an.

Dieser Artikel enthält Affilate Links. Diese sind hinter Wörtern, die mit einem Stern* gekennzeichnet sind versteckt. Nutzt du diese Affiliate Links, die dich zu Amazon leiten, erhalte ich eine kleine Provision von Amazon. Für dich als Kundin fallen keine weiteren Kosten an.

(Visited 77 times, 1 visits today)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*