Europäische Tage des Kunsthandwerks, Design, Kunsthandwerker, Designer,
Uncategorized

Europäische Tage des Kunsthandwerks

Europäische Tage des Kunsthandwerks in der Region Hannover-Hildesheim

  1. – 3. April 2022

Werkstätten und Ateliers öffnen ihre Tore

Die Europäische Tage des Kunsthandwerks – kurz: ETaK – finden dieses Jahr vom 1. – 3. April in der Region Hannover-Hildesheim in Stadt und Landkreis statt. Über 40 Werkstätten, Galerien und mehrere temporäre Ausstellungen nehmen in diesem Jahr teil.

Die europäischen Tage des Kunsthandwerks gehen auf eine Initiative des französischen Ministeriums für Kunsthandwerke aus dem Jahr 2002 zurück, die diese Offenen Werkstatttage zur Stärkung der kleinen handwerklichen Ateliers in Frankreich starteten. Man hatte gemerkt, dass diese wichtigen Antriebskräfte für eine lebendige Kreativszene waren, und wollte sie unterstützen.

 

Europäische Tage des Kunsthandwerks 2022

Nach zwei Jahren sehr eingeschränkter Ausstellungs- und Aktionsmöglichkeiten freuen sich die beteiligten Werkstätten ihre Tore für alle Interessierten zu öffnen. Viele haben einen Webshop eingerichtet oder weiter ausgebaut.

Die meisten Aktiven in dieser Branche stellen aber immer wieder fest:

 „Wir brauchen den direkten Kontakt zum Publikum. Unsere Arbeiten wollen mit allen Sinnen wahrgenommen werden.“

Es gibt Stammkunden und Sammler, die über die letzten zwei Jahre hinweggeholfen haben, aber um aktuelle Arbeiten zu präsentieren und für das Publikum wahrnehmbar zu sein und über die vielfältigen Möglichkeiten der spezialisierten Werkstätten informieren zu können, braucht es die persönliche Begegnung zwischen den Macher*innen und ihrem Publikum.

Diese ermöglichen die ETaK in besonderem Maße: Denn hier kann man den Gestalter*innen bei der Arbeit über die Schulter schauen. Dabei zusehen, wie ein Werkstück entsteht, nachfragen, über Ideen und Gedanken, die in die Gestaltung einfließen, vieles aus erster Quelle erfahren und natürlich ein schönes Stück erwerben oder bestellen.

Unsere Werkstätten sind Gestaltung-Spiel-Räume

Denn Handwerk und Werkstatt gehören zusammen. Alle Gewerke haben für ihre Materialien und Arbeitstechniken ganz spezifisches Werkzeug. Bei den einen genügt eine kleine Zimmerecke, um sich einzurichten und wahre Kunstwerke und Kleinode zu schaffen, andere brauchen einen Anbau oder eine ganze Halle, um ihr Werkzeug aufzustellen und ihr Handwerk ausführen zu können.

Daneben ist die Werkstatt, das Atelier, ein Raum in dem gestaltet und nach Lösungen gesucht wird, also ein Ort des Denkens und der Kreativität.

Diese Durchdringung von materiellen und geistigen Grundlagen für das jeweilige Handwerk ist ein Grund, warum unsere Werkstätten eine ganz besondere Ausstrahlung haben. Besucht man eine Werkstatt betritt man unweigerlich eine eigene Welt, in der es die Geschichten hinter den Dingen zu entdecken gibt.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung

Für weitere Informationen und Hintergründe zwei Internetseiten:

Auf der Seite des Vereins AKH befindet sich Informationen zu dem aktuellen Planungsstand der Veranstaltung, sowie einen Führer der teilnehmenden Ateliers und Werkstätten; hier klicken.

Infos in digitaler Form zu den beteiligten Werkstätten und Zugriff auf deren Social Media Kanälen und Webshops befinden sich auf der offiziellen Seite der Veranstaltung, hier klicken.

Mit diesen Angeboten geben die Veranstalter, die Handwerkskammer Hannover und die Arbeitsgruppen Kunst-Handwerk-Design in Hannover und Hildesheim allen, die sich für zeitgenössische Handwerkskultur und Gestaltung interessieren, die Möglichkeit in Kontakt mit den Werkstätten zu kommen.

Und sie schaffen ein Mindestmaß an Sichtbarkeit in einer Zeit der existenziellen Beschränkungen für die Werkstätten.

(Visited 28 times, 1 visits today)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*